Thülen 2020


Frohe Weihnachten



Weihnachtsgruß des Ortvorstehers Johannes Becker

Weihnachtsgruss


Nikolaus besuchte Thülen

Am 6.12.20 besuchte der Nikolaus auch Thülen. Leider konnte er aufgrund der Corona Situation, wie alle anderen auch, nicht an großen Feiern teilnehmen. Aber 17.00 Uhr ging er durch Thülen und verteilte ein kleines Geschenk an Kinder bis zum Alter von 10 Jahren.
Ein Trömmelchen kündigte ihn an. 

Hier finden Sie Bilder:

 


Stemmelkreuz

Dank dem Heimat und Verkehrsverein leuchtet der Stemmelstern wieder über Thülen.

Hier finden Sie Bilder:


Karneval 2021

Aufgrund der angespannten Pandemielage hat sich die Karnevalsvereinigung Thülen leider dazu durchringen müssen, alle öffentlichen Veranstaltungen der Session 20/21 abzusagen. „Unter den derzeitigen Rahmenbedingung ist ein ausgelassenes karnevalistisches Treiben für die Närrinnen und Narren aus Gesundheitsaspekten nicht zu verantworten.“ hieß es aus Kreisen des Organisationskomitees und des Elferrats.
Diese Absage bezieht sich auf den Kinderkarneval am 07.02.21, das Büttenfest am 13.02.21, sowie den großen Rosenmontagsumzug mit anschließender Karnevalsparty in der Schützenhalle am 15.02.2021.
Die Thülener Karnevalisten richten schon jetzt den Blick auf die Session 21/22 und sind zuversichtlich, die Karnevalskultur in Thülen dann wieder mit vielen Gästen feiern zu können.

Elferrat 2020


Absage von Veranstaltungen

Aufgrund der aktuellen Situation findet der Martinsumzug in diesem Jahr leider nicht statt.
Auch der Vereinsstammtisch wird auf Weiteres verschoben.


Heimatverein lädt zur Herbstwanderung

Am 3.10.20 lädt der Heimat und Verkehrsverein Thülen zur tradionellen Wanderung ein. Alle Wanderbegeisterten sind herzlich eingeladen.

Herbstwanderung2020


Erster Vereinsbulli für SV Thülen

Über den ersten eigenen Vereinsbulli kann sich der SV Thülen freuen. Initiatoren der Anschaffung waren die Mannschaftsverantwortliche der Damenmannschaft, Sandra Kraft, sowie „Chaffeur“ Sebastian Zoche. Beide suchten bereits im Frühjahr letzten Jahres das Gespräch mit Vorstandsmitglied André „Munte“ Leikop, der sich sofort dazu bereit erklärte, die Anfrage mit in die Vorstandssitzung zu nehmen. Auch die Vorstandskollegen von Leikop waren von der Idee begeistert, sodass nach langer Planung und etlichen Verhandlungen der schmucke FORD Tourneo Custom vor wenigen Tagen frisch bedruckt vom Hof der Fa. Munte Design rollte. In der Vergangenheit konnte man fast immer auf einen Dienstwagen der Sparkasse Hochsauerland für die weiten Auswärtsspiele der SVT-Kickerinnen zurückgreifen. Dafür ist die Mannschaft um Trainer Frederik Leikop dem Hauptsponsor natürlich sehr dankbar gewesen. Nun hat man aber den eigenen Bulli vor der Haustür stehen, der hoffentlich viele Punkte mit nach Thülen bringen wird. Der 8-Sitzer kann natürlich auch von der restlichen Dorfgemeinschaft ausgeliehen werden. Bei Anfragen zur Vermietung stehen Sandra Kraft und Sebastian Zoche, der sich zudem um die Wartung und Pflege des Transporters kümmert, gerne zur Verfügung. Einen großen Dank möchte der SV Thülen an dieser Stelle all den Sponsoren aussprechen, die dieses Projekt erst möglich gemacht haben. Und das in der doch aktuell recht schwierigen Zeit. Der Dank geht an das Bauunternehmen Karl Becker, die Provinzial Buxort & Fonda, die Fahrschule Friedel Thiele, die Steuerberater Brinkmöller & Gockeln, die Fa. Auerswald & Niggemeier, die Westheimer Brauerei, SportPoint, die Lackiererei Josef Vogel, den Ferien-Reithof Walters, dem Bauunternehmer Tobias Volpert, der Landtechnik Im Moore, Fenstermontage Johannes Grote und ganz besonders an André Leikop von der Fa. Munte Design. Viele Stunden hat Leikop neben seiner Arbeit im eigenen Unternehmen für die Planung und Gewinnung der Sponsoren geopfert. Nun heißt es allzeit gute Fahrt für den SV Thülen und für alle, die mit der geräumigen Limousine unterwegs sein werden.

vereinsbulli vereinsbulli


So hat Thülen gewählt

Wahl2020


Hallo in die Thülener Runde,

ein herzliches Dankeschön an alle, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Ihr habt dazu beigetragen, dass ich meinen Ratssitz über die SPD-Liste verteidigen konnte.
Gratulation an die Wahlgewinner Eberhard und Johannes.
Bleibt alle gesund und zuversichtlich.
Christoph


CDU lädt zum Dorfgespräch

Am 03.09.20 um 17.00 Uhr lädt die CDU zum Dorfgespräch in den Gast Zur Post ein.


CDURundgang


Informationen zur Kreuzwegrestaurierung

Mit unserem Dorfverein, unter dem Vorsitz des Ortsvorstehers Herrn Johannes Becker, wurde in Zusammenarbeit mit dem Kirchenvorstand, die geplante Restaurierung unseres denkmalgeschützten Kreuzweges voran gebracht.
Das Crowdfunding Projekt -Kreuzweg Thülen-bei der Volksbank BBS ist beendet und wir haben das Ziel von 7500 € sogar überschritten. Insgesamt sind bis zum heutigen Tage 7941€ gespendet worden. Hiervon wurden 745 € von der Volksbank gespendet. Die Kirchengemeinde beteiligt sich zusätzlich mit 5500 € an der Maßnahme.
Insgesamt beläuft sich der Kostenvoranschlag auf 34 000 €. Die Hälfte davon hat die Stadt Brilon vom Heimatfond erhalten.
Durch das Crowdfunding sowie weiterer Spenden haben wir die andere Hälfte der Kosten fast zusammen. Allerdings muss die Restaurierung des Stemmelkreuzes noch finanziert werden.
Allen Spendern, die das Projekt finanziell unterstützt haben, ein herzliches Dankeschön!
Spendenquittungen werden zugestellt.
Die Eigentumsverhältnisse bezüglich des Kreuzweges konnten auf Grund von fehlenden Unterlagen hierzu nicht geklärt werden.
Mit dem Propst, Frau Schubert (Außendienstmitarbeiterin des Gemeindeverbandes) dem Bürgermeister, unserem Ortsvorsteher und Renate Leikop, wurde folgende Vereinbarung getroffen:
„Da die Besitzverhältnisse bisher nicht eindeutig geklärt sind, verständigte sich der Teilnehmerkreis im heutigen Gespräch darauf, den Kreuzweg als übernommenes Kulturgut in Thülen in Obhut zu haben und diesen Kreuzweg im Sinne des Gewohnheitsrechts über den gegründeten Dorfverein zu pflegen.“
Über das Heimatministerium sind bereits 17.000 Euro für die Renovierung bereitgestellt worden.
Im September wird die Firma Coritzius aus Wünnenberg mit der Restaurierung beginnen.


Information zur städtischen Trauerhalle Thülen

Die städtische Trauerhalle, die auf unserem Friedhof steht, konnte durch den Einsatz von Ortsvorsteher Becker umfänglich renoviert werden. 
Folgende Maßnahmen sind bei der Renovierung der Trauerhalle Thülen ausgeführt worden:
• Erneuerung der Eingangsfassade: das bestehende Eingangsportal wurde entfernt und durch ein Eingangstürelement aus Aluminiumprofilen mit einer neuen Fassadengliederung ersetzt.
• Erneuerung der Innentüren: die bestehenden Holzschiebetüren wurden entfernt und durch zweiflüglige Aluminium-Drehtüren ersetzt.
• Gestaltung der Glasflächen: die Glasflächen der neuen Eingangsfassade, wie auch der Innentüren wurden z.T. mit einer satinierten und blickdichten Folie und einem einbeschriebenen Kreuz gestaltet, ein Schriftzug ziert zudem das Portal über der doppelflügligen Eingangstür
• Erneuerung der elektrischen Ausstattung: neue Lichtschalter und Steckdosen, sowie eine neue Beleuchtung und Elektro- Heizung; zudem wurde die veraltete Elektro – Hauptverteilung von Grund auf erneuert.
• Neugestaltung der Innenwände: Die Holzverkleidung der seitlichen Innenwände wurde gänzlich entfernt und durch eine Vorsatzschale mit Lichtvoute als oberer Abschluss ersetzt. Diese kontrastiert mit ihrer ebenen und leicht gräulich abgetönten Oberfläche zur dem bestehenden Strukturputz im oberen Wandbereich. Sämtlich Innenwände im Bereich der Halle und der Kammern wurden neu gestrichen.
• Zugang: Das Betonsteinpflaster unter dem Vordach wurde grundsätzlich aufgenommen und so angehoben, dass kein Versatz zwischen Zugang und Türe – im Bestand ca. 2cm – mehr besteht und somit die Trauerhalle schwellenlos betreten werden kann.
• Außerdem hat die Trauerhalle eine Aufbahrungskühlvitrine zur fachgerechten Aufbewahrung und Aufbahrung eines Leichnams erhalten.


Ortsvorsteher lädt zum Vereinsstammtisch

Am 19.08.2020  lud Johannes Becker zum Stammtisch in den Gasthof Zur Post ein
Themen:
- Rückblick
- Sachstandsbericht Renovierung Kreuzweg
- Verschiedenes


Rundgang mit dem Bürgermeister

Bürgermeister Dr. Christof Bartsch und Ratsmitglied Christoph Stein konnten bei dem Dorfrundgang ca.20 interessierte Bürgerinnen und Bürgen begrüßen. Bei dem Rundgang wurden verschieden Themen diskutiert. Im Gasthof Zur Post wurden dann weitere Gespräche geführt.

 

Rundgang


Eberhard Fisch und Johannes Becker kandidieren!

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

am 13. September finden Kommunalwahlen statt, bei denen alle wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und ihrer Dörfer die Gestaltung der hiesigen Politik für die nächsten fünf Jahre verantwortlich beeinflussen können. Sie bestimmen, ob hier vor Ort die Weichen für eine fundierte und verlässliche Zukunftspolitik gestellt werden! Der CDU-Stadtverband Brilon hat mich, das derzeitige Rats- und Kreistagsmitglied Eberhard Fisch, erneut als Kandidaten für den Wahlbezirk Thülen nominiert. Sofern Sie der CDU in diesem Wahlbezirk mehrheitlich Ihr Vertrauen schenken, soll ich, Johannes Becker, Thülener Ortsvorsteher bleiben.
Unsere Heimat hat ein großes Potential, das wir beleben, ausbauen und nutzen müssen, damit auch unsere Kinder gute Perspektiven für eine Zukunft in unserer Stadt und unseren Dörfern haben. Wir möchten Ihnen auch weiterhin als Ansprechpartner und Vermittler dienen, als Bindeglied zwischen Einwohnern und Verwaltung für die Belange und Probleme in unserem gesamten Wahlbezirk.
Lassen Sie uns unsere Zukunft auch weiterhin gemeinsam gestalten, gemeinsam mit unserem Bürgermeisterkandidaten Niklas Frigger!
Gerne setzen wir uns mit Ihnen und unserem Bürgermeisterkandidaten Niklas Frigger auch weiterhin zusammen dafür ein, dass Thülen ein starker, gut funktionierender Ort bleibt, in dem wir gut und gerne leben! Dasselbe gilt natürlich auch für die zum Wahlbezirk Thülen gehörenden Aussiedlerhöfe!
Ihr Eberhard Fisch Ihr Johannes Becker

Viel getan!
Gemeinsam konnten wir für Thülen viel erreichen:
- Der Schulstandort Thülen konnte trotz sinkender Schülerzahlen gesichert werden. Hierfür werden wir -ebenso wie für den Erhalt unseres Kindergartensauch weiterhin kämpfen.
- Mit Erfolg haben wir uns bei der Bezirksregierung Arnsberg dafür eingesetzt, dass die ins Stocken geratene Baugebietserweiterung „Auf´m Bruch“ weiter vorangetrieben werden konnte. Wir hoffen, dass nach vielen Versprechungen aus der Verwaltung im nächsten Jahr dort endlich gebaut werden kann. Wir werden auch weiterhin für die Umsetzung dieses für den Ort wichtigen Baugebietes kämpfen!
- Durch eine Vielzahl weiterer Straßenlaternen konnten etliche dunkele Gefahrenstellen beseitigt und auch die Sicherheit erhöht werden.
- Die Gehwegsicherheit konnte in vielen Bereichen verbessert werden, insbesondere unterhalb des Feuerwehrhauses konnte ein neuer Gehweg geschaffen und dadurch eine erhebliche Gefahr für Fußgänger/innen, insbesondere auch Schulkinder, beseitigt werden.
- Unterhalb der Kirche und oberhalb des Gasthofs „Zur Post“ wurden auf unseren Antrag hin Buswartehäuschen errichtet. Insbesondere der sichere Schulweg liegt uns auch weiterhin am Herzen. 
- Die Verkehrssicherheit konnte weiter erhöht werden. Mit Unterstützung der Volksbank haben wir zwei Geschwindigkeitsanzeigen angeschafft. Hierdurch sind die im Ort gefahrenen Geschwindigkeiten bereits gesunken. 
- Der Betrieb unserer Trauerhalle konnte auf unser Betreiben dauerhaft gesichert werden. Diese wurde umfassend renoviert und kann zukünftig bei hohen Temperaturen gekühlt werden. Gemeinsam mit den Thülener Vereinen wurde unterhalb des Ferienhauses Lehmann ein Handwerkerbaum errichtet. Vielen Dank allen Beteiligten…!

Viel zu tun!
Auch in Zukunft bleiben wir für Sie und Euch am Ball:
- Auf Antrag der CDU wurde seitens der Stadtverwaltung ein Radweg vom Ortsausgang bis zum „Thülener Kreuz“ geplant. Leider konnte dieser bislang nicht realisiert werden, da nicht alle Anlieger zum Verkauf der notwendigen Flächen (teilweise nur wenige Quadratmeter) bereit waren. Thülen braucht eine durchgehende Radwegeverbindung nach Brilon. Sowohl zum Erreichen von Arbeitsplätzen als auch zur Freizeitgestaltung. Wir werden uns weiter für den Bau eines Radweges -dann eben mit anderer Trassenführungzum „Thülener Kreuz“ einsetzen.
- Dies gilt ebenso für den von der CDU geforderten Radweg entlang des „Nehdener Weges“!
- Die Verkehrssicherheit muss noch weiter erhöht werden. Soweit möglich, muss Thülen vom LKW Durchgangsverkehr freigehalten werden, hierfür werden wir auch weiterhin kämpfen. - Unsere einheimischen Gewerbebetriebe sowie unsere Land- und Forstwirtschaft müssen zur Sicherung und Schaffung ortsnaher Ausbildungs- und Arbeitsplätze besonders unterstützt werden.
- Thülens Infrastruktur muss weiter ausgebaut werden. Hierzu gehört für uns die Forderung nach Glasfaseranschlüssen ebenso wie die Modernisierung des Feuerwehrhauses (Umkleide, Duschen etc.).
- Unsere örtlichen Institutionen und Vereine müssen nachhaltig gefördert werden, denn ohne ehrenamtliches Engagement wäre bei uns sehr vieles nicht mehr möglich. Daher unterstützen wir den Bau einer „Vereinshalle“.
- Erfolgreich konnte die Renovierung des Kreuzweges angegangen werden. Vielen Dank allen Spenderinnen und Spendern, die uns die Erhaltung dieses Thülener Kulturgutes ermöglicht haben.
- Durch die Gründung des Vereinsstammtisches und des Dorfvereins ist es uns gelungen, gemeinsam mit allen Vereinen die Abläufe transparent zu machen und unsere Kräfte zu bündeln. Nur gemeinsam sind wir stark!

Hier finden Sie den Flyer zum Download

FischBecker


Christoph Stein kandidiert bei der Wahl im September

Die Briloner SPD-Mitgliederversammlung hat mich, Christoph Stein, am Montag, den 08.06.2020 als Ortsvorsteher- und Stadtratskandidat für die am 13. September stattfindende Kommunalwahl für unseren Heimatort Thülen gewählt. Ich darf Euch heute als erste Information meine SPD-Themen für Thülen, sowie meine persönliche Motivation für eine erneute Kandidatur näherbringen. Unter dem Motto „Gemeinsam. Ehrlich. Nah. Verlässlich. Für Brilon und seine 16 Dörfer“ möchte ich an der Seite unseres bewährten Bürgermeisters Dr. Christof Bartsch in einem kompetenten Team der SPD-Fraktion die Interessen der Bürgerinnen und Bürger unseres liebenswerten Heimatdorfes Thülen vertreten.

Hier meine/unsere SPD-Kernthemen für Thülen:
Zügige Realisierung der Planungen zum Baugebiet „Auf´m Bruch“
Seit fast einem Jahrzehnt steht den Thülenerinnen und Thülenern kein städtischer Bauplatz mehr zur Verfügung. Dabei wurden in der Vergangenheit die Anträge der SPD immer wieder auf „die lange Bank“ geschoben, oder durch Partikularinteressen und andere politische Kräfte verzögert. Um der substanziellen Entwicklung unseres Dorfes nun endlich den Weg zu ebnen, sowie den bauwilligen Mitbürgerinnen und Mitbürgern die Möglichkeit eröffnen in ihrem Heimatort eine Zukunftsplanung zu realisieren, wird es für uns als Briloner SPD höchste Zeit, dass die Planungen zu Baugebiet „Auf´m Bruch“ nun endlich in die Tat umgesetzt werden.
Ehrenamtliches Engagement
Im Ehrenamt mischen sich Leidenschaft, Unabhängigkeit und Freiwilligkeit zu einem Engagement in vielen unterschiedlichen Bereichen, die das Leben in Thülen bereichern und wodurch ein Bewusstsein von gesellschaftlicher Verantwortung vermittelt wird. Dieses gilt es weiterhin zu unterstützen. Die finanzielle und ideelle Unterstützung der Thülener Vereine und Vereinigungen war und ist stets ein wichtiges Anliegen der gesamten Briloner SPD. Förderung des Thülener Vereinslebens durch Unterstützung des Baus einer Vereinshalle. Das Thülener Vereinsleben ist eine elementare Stütze des gesellschaftlichen Austausches und der Lebensqualität in unserem Ort. Zahlreiche ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger in den Vereinen und Organisationen benötigen dringend zeitgerechte Rahmenbedingungen, um ihre wichtige Arbeit für den Ort zukunftsgerichtet ausüben zu können. Hierzu fordert die SPD eine deutliche Unterstützung seitens der Stadt Brilon zum Bau einer Vereinshalle -möglichst nähe Schützenhalle / Bolzplatz –, um die zum Teil auch weit überregional repräsentativen kulturellen und gesellschaftlichen Veranstaltungen des Dorfes weiterhin optimal vorbereiten und umsetzen zu können.
Modernisierung des Feuerwehrhauses Thülen 
Eine optimale Ausrüstung für die Feuerwehren hatte in den zurückliegenden Jahren für uns als SPD immer absolute Priorität. Das mittlerweile in die Jahre gekommene Feuerwehrhaus in Thülen benötigt dringend eine Modernisierung, um den veränderten Rahmenbedingungen der Löschgruppe, sowie einer zeitgerechten öffentlichen Daseinsvorsorge des Feuerwehrwesens Genüge zu tun. Beispielhaft sei hier nur ein zeitnah benötigter zweiter Sozial-, bzw. Umkleideraum genannt, welcher für die mittlerweile florierende Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Thülen unerlässlich ist.
Zeitnahe Umsetzung des Radwegs Ortsausgang Thülen bis zur B7 am Thülener Kreuz
Die bereits angestoßenen Planungen zum lückenlosen Radweg Thülen – Brilon sollen zeitnah abgeschlossen werden. Zum einen ist diese Maßnahmen ein weiterer Beitrag zur allgemeinen ökologischen und zukunftsgerechten Mobilität. Zum anderen bietet sich hier die Möglichkeit mit einem kombinierten Rad- / Fußweg vom Ortsausgang bis zu den Sportanlagen einen verkehrstechnischen Gefahrenpunkt -vor allem für die Kinder des Dorfes – zu entschärfen.
Zügige Breitband- und/oder Glasfasernetzversorgung für unseren Heimatort
Nicht zuletzt die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass eine fundierte Datenversorgung für die Lebensqualität in der heutigen Zeit einen elementaren Bestandteil darstellt. Einerseits für den Privatbereich, andererseits aber auch beruflich für die Thülener Firmen, Gewerbetreibenden, zu Hause arbeitenden Thülenerinnen und Thülener, sowie für unsere Schule und den Kindergarten. Hier gilt es allen entscheidungstragenden Akteuren die Wichtigkeit dieses Themas für den ländlichen Raum im allgemeinen und Thülen im speziellem näher zu bringen.

Soweit mein erster Info-Aufschlag für die Kommunalwahl am 13. September diesen Jahres.
Weitere Infos zu kommunalen Themen, sowie Details zu meiner Person folgen in den nächsten Wochen online, sowie in Schriftform in Eure Briefkästen.
Für Fragen und Anregungen stehe ich gerne über Facebook, per Mail über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, telefonisch unter 0170-9458076, sowie nach Absprache auch persönlich bei einem Kalt- oder Warmgetränk Auf´m Bruch 6 zur Verfügung.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir für neue Wege am 13. September 2020 das Vertrauen als Ortsvorsteher und Ratsvertreter für unseren Heimatort Thülen schenkt!
Allen eine gute und vor allem gesunde Zeit!
Euer Christoph Stein

FotoSteinC


Christi Himmelfahrt 2020 in Thülen

Seit ihrem Gründungsjahr 1826 feiert unsere St. Hubertus Schützenbruderschaft Thülen ihr traditionelles Schützenfest an Christi Himmelfahrt. Diese lange Historie wurde nur, bedingt durch die beiden Weltkriege, in den Jahren 1915-19 und 1940 bis 1946 unterbrochen. Jeder dachte, das ist Geschichte und einen Ausfall des Schützenfestes wird es nie wieder geben. Doch das Corona-Virus hat uns eines Besseren belehrt. Auch in Thülen mussten wir in diesem Jahr auf unser Schützenfest verzichten. Dies fiel nicht nur uns Erwachsenen schwer. Gerade auch für unsere Kinder und Jugendlichen ist das Schützenfest nach wie vor ein Höhepunkt des Jahres.
Das Feiern mit der Familie, Nachbarn, Freunden und Bekannten über Generationen hinweg haben alle vermisst. In Zeiten des Corona-Virus war diese Entscheidung leider alternativlos. Es gab in diesem Jahr etwas Wichtigeres. Gesundheit ist ein hohes Gut, das auch wir nicht unnötig auf´s Spiel setzen wollten. Da verlor auch unser geliebtes Schützenfest Wichtigkeit und Selbstverständlichkeit.
Aber das Vereinsleben geht auch trotz der Einschränkungen weiter. Per Videokonferenz tauschte sich der Vorstand regelmäßig aus. Ein Ergebnis ist der Entwurf einer selbstentworfenen Mund-Nasen-Maske, die wir nun zum Preis von 15 € zum Verkauf anbieten. Mit dem Erwerb kann sich jeder schützen und gleichzeitig unsere Bruderschaft unterstützen. Frei nach dem Motto „Ich Schütze – Gegen das Virus. Für den Verein.“
Unser amtierendes Königspaar Rolf und Anja Tober hatten sich „Ihr“ Schützenfest natürlich völlig anders vorgestellt. Nach einem tollen Festjahr, in dem Rolf auch Bundes-Vizekönig wurde, wäre dies der Höhepunkt gewesen. Rolf und Anja waren auch gleichzeitig das Prinzenpaar der Karnevalsvereinigung. So konnten die Beiden gemeinsam mit dem Dorf einige rauschende Festtage beim Büttenfest und dem Rosenmontagsumzug erleben.
Der Vorstand dankt unserem Königspaar für den unkomplizierten Umgang in diesen schwierigen Corona-Zeiten. Wir freuen uns auf ein tolles Fest mit den Beiden in 2021.
Vergessen wollen wir aber nicht unsere Jubilare, die sich ebenfalls auf die Festtage und ihre Ehrungen gefreut haben. In diesem Jahr haben Jubiläum:
• 25 Jahre Rudolf und Ursula Stein
• 40 Jahre Franz-Josef und Marianne Vössing
• 50 Jahre Helmut und Christel Steffen (+)
• 60 Jahre Bernhard Schrowange(+) und Hiltrud Pape
• 65 Jahre Karl (+) und Thea Becker (+)
• 70 Jahre Kasper Gerhold (+) Magdalena Kupitz (+)

Aufgrund der aktuellen Lockerungen konnten wir an Christi Himmelfahrt zumindest einen gemeinsamen Gottesdienst feiern. Dieser fand bei herrlichem Wetter im Freien vor der Pfarrkirche statt. Unter Einhaltung des Abstandsgebots feierten der Vorstand und einige Schützen und Dorfbewohner die heilige Messe mit Pfarrer Götze.
Der Vorstand freut sich über die überwältigend positive Resonanz auf die „Westheimer Wermutstropfen“ Aktion. Der Vorstand hat am Schützenfest-Mittwoch an alle Thülener Haushalte ein Päckchen aus vier Flaschen Westheimer Pilsener und einem „Anwendungsschreiben“ verteilt. Die Flaschen hatten ein eigens entworfenes Etikett zum Schützenfest 2020. Die Aktion sollte den Zusammenhalt der Schützenbrüder und des ganzen Dorfes fördern und Angesichts des ausgefallenen Festes einen Teil der Schützenfestfreude in jedes Haus bringen. Viele Thülener flaggten wie gewohnt an den Schützenfesttagen. Auch hiermit wurde ein Zeichen des dörflichen Zusammenhalts und der Verbundenheit mit der Schützenbruderschaft gesetzt. Dafür ein herzliches Dankeschön.

Schuetzenfest


Wermutstropfen passend zum Antreten

Um den heutigen Termin nicht ganz in Vergessenheit geraten zu lassen, hatte der Schützenvorstand eine tolle Idee. Passend zum Antreten verteilten das Königspaar Rolf und Anja Tober mit dem Vorstand an Schützenhaushalte einen Wermutstropfen.

Wermutstropfen


Gasthof Zur Post öffnet mit Auflagen

Gasthof012


Mundschutzmaske für Schützen erhältlich

Leider findet in diesem Jahr kein Schützenfest statt.
Es sind aber diese Mundschutzmasken bei Uwe Kemmerling (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erhältlich. Unterstützen Sie den Verein mit dem Erwerb einer Maske.

Mundschutz


Liebe Schützenbrüder,
liebe Thülener,
liebe Schützenfestfreunde,

Was wir lange befürchtet haben, wird jetzt leider wahr. Auch in Thülen müssen wir in diesem Jahr auf unser Schützenfest verzichten.

In Zeiten von Corona ist diese Entscheidung alternativlos. Es gibt in diesem Jahr etwas Wichtigeres!
Gesundheit ist ein hohes Gut, das auch wir nicht unnötig auf´s Spiel setzen werden.

Da verliert auch unser so geliebtes Schützenfest an Wichtigkeit und Selbstverständlichkeit. Ein Dankeschön an unser Königspaar Rolf und Anja Tober für den unkomplizierten Umgang bei all unseren Diskussionen. Ich wünsche euch ein tolles Schützenfest im nächsten Jahr.

Meine Gedanken sind bei unseren Jubilaren, die ebenfalls im nächsten Jahr die Möglichkeit bekommen werden ihr Jubiläum nachzuholen.

In diesem Jahr haben Jubiläum:
• 25 Jahre: Rudolf und Ursula Stein
• 40 Jahre: Franz-Josef und Marianne Vössing
• 50 Jahre: Helmut und Christel Steffen (†)
• 60 Jahre: Bernhard Schrowange (†) und Hiltrud Witteler
• 65 Jahre: Karl (†) und Thea Becker (†)
• 70 Jahre: Kaspar Gerhold (†) und Magdalena Kupitz (†)

Wir müssen in diesem Jahr erfahren, dass viele Dinge in unserem so gewohnten Jahresablauf nicht selbstverständlich sind und es lohnenswert und wichtig ist, sich immer wieder dafür einzusetzen. Lasst uns alle hoffen und beten, dass wir zusammen im nächsten Jahr ein schönes und sicherlich emotionales Schützenfest feiern können, bei dem der Corona-Virus nur als schlechte Erinnerung teilnimmt.

Uwe Kemmerling
1. Vorsitzender

Als Zeichen unseres Zusammenhaltes bitten wir euch wie gewohnt an den Schützenfesttagen zu flaggen!

Festschrift 2020 (1,0 MB)


Der Gasthof Zur Post informiert

Liebe Gäste,

leider können wir unsere Gaststätte aufgrund der beschlossenen Verordnung des Landes NRW nicht öffnen. Wir hoffen, dass das Coronavirus schnellstmöglich eingedämmt werden kann; wann aber ein sicherer Zeitpunkt zum Öffnen der Gaststätten erreicht wird, ist unsicher. Bis dahin heißt es: Abstand halt und gesund bleiben. Alles Gute wünscht Familie Reitz


Der Sportverein informiert

SportvereinTermin


Ostermesse in Brilon

Das Video der Ostermesse finden Sie bei Brilon totallokal:


Karfreitagsliturgie in Brilon

Das Video der Karfreitagsliturgie finden Sie bei Brilon totallokal:


Bürgermeister Dr. Bartsch sagt die Hansetage ab


Corona Hilfe Thülen

Der Corona Virus hat Deutschland und die Welt im Griff. Viele Menschen, speziell wenn sie zu den Risikogruppen gehören, sind verunsichert. Für den einen oder anderen ist es schwierig, die Besorgungen für den täglichen Bedarf zu erledigen. Es haben sich einige engagierte Thülener gefunden, die diese Mitbürgerinnen und Mitbürger unterstützen wollen. Um die Hilfe so optimal wie möglich organisieren zu können ist die Bitte, eine der Personen auf dem Flyer zu kontaktieren:
Corona009
Dieses Team wird dann entsprechende Maßnahmen koordinieren. Viele sind bereit, Ihnen zu helfen. Scheuen Sie sich nicht, das Team anzurufen. Gerne können sich weitere Helferinnen und auch Helfer bei dem Team oder Johannes Becker melden, um zu unterstützen.
Herzlichen Dank an alle, die in diesen schwierigen Zeiten helfen und die erforderlichen Maßnahmen unterstützen.
Nur gemeinsam können wir diesen Virus besiegen. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund!


Osterfeuer findet nicht statt

AbsageOsterfeuer


Gasthof Zur Post vorübergehend geschlossen

Liebe Gäste,
aufgrund drastisch steigender Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen am 15.03.2020 beschlossen, weitere Maßnahmen zur Kontaktreduktion zu ergreifen. Laut Ziffer 4 der Weisung, gültig ab dem 16.03.2020, können Gaststätten geöffnet bleiben, aber nur unter strengen Auflagen, welche wir nicht erfüllen können.
Damit wird der Gasthof zur Post vorerst bis zum 19.04.2020 geschlossen bleiben.
Wir bitten Sie zu verstehen, dass die vorübergehende Schließung des Gasthofs zu Ihrem und unserem Schutz beiträgt.
Bleiben Sie gesund!
Familie Reitz


Infoveranstaltung abgesagt

Die Veranstaltung zur weiteren Abstimmung und Vorbereitung der Teilnahme an den Hansetagen wird aus gegebenem Anlass verschoben. Der neue Termin wird bekannt  gegeben.


Generalversammlung Musikverein

Der Musikverein Thülen lädt alle Mitglieder zur diesjährigen Generalversammlung in den Gasthof Zur Post ein.

GVMusik007


Karneval in Thülen

plakat karneval 2020 klein


Kinderkarneval in Thülen

Am Sonntag, den 16. Februar fand in Thülen das alljährliche Kinderkarnevalsfest statt. Angeführt von dem diesjährigen Kinderprinzenpaar Inga I. (Esche) und Lenn I. (Sander) und dem dazugehörigen Elferrat zogen die kleinen Jecken pünktlich um 14.01 Uhr vom Gasthof zur Post in Richtung Thülener Schützenhalle. Für den passenden musikalischen Rahmen sorgte, sowohl beim Umzug als auch bei der anschließenden Veranstaltung in der Schützenhalle, die Thülener Musikkapelle. Die kleinen und großen Jecken erwartete in der Schützenhalle ein leckeres Kuchenbuffet sowie herzhafte Speisen aus der Küche des altbewährten Bruchteams. Dank der Einsatzbereitschaft zahlreicher Trainerinnen und Mütter konnten die Organisatorinnen wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammenstellen. Neben Schlümpfen und Dorfkindern werden auch kleine Rennfahrerinnen erwartet und eine Hitparade darf natürlich auch nicht fehlen. Gekrönt wird das Programm von den Auftritten der drei Thülener (Kinder-)Funkengarden. Alles in allem also viele gute Gründe, den Thülener Kinderkarneval zu besuchen! 
Sonntag, 16.02.2020 um 14:01 Uhr am Gasthof Zur Post

Kinderkarneval   Kinderkarneval

Dorfverein Thülen e.V.

Alle(s) für Thülen“, das ist das Motto des kürzlich gegründeten Dorfverein Thülen e.V. In der Gründungsversammlung wurde Ortsvorsteher Johannes Becker zum Vorsitzenden gewählt. Karina Steffen, Dietmar Krefeld und Dirk Schnapp wurden ebenfalls in den Vorstand gewählt. In der Mitgliederversammlung soll von jedem Thülener Verein ein Mitglied als Beisitzer gewählt werden. So wird sichergestellt, dass alle Interessengruppen vertreten sind.
Als erste Initiative steht ein Crowd Funding Projekt für die Restaurierung des Kreuzweges Thülen auf dem Programm. Da die Besitzverhälntnisse nicht eindeutig sind  muss die Finanzierung dieser Restaurierung privat erfolgen.
In der Mitgliederversammlung am 29.1.20 um 20.00 Uhr im Gasthof „Zur Post“ wurde unter Anderem dieses Vorhaben näher erläutert.

Einladung zur Generalversammlung
am 29. Januar 2020 in den Gasthof „Zur Post“
DorfvereinGV

DorfvereinVorstand

Vorstand Dorfverein Thülen e.V.


Generalversammlung Schützenverein

generalversammlung2020 klein

Am 19. Januar 2020 hatte die St. Hubertus Schützenbruderschaft Thülen 1826 e.V. ab 13.00 Uhr zu ihrer jährlichen Generalversammlung eingeladen.
Mit 123 anwesenden Schützen zeigte sich der 1.Vorsitzende Uwe Kemmerling erfreut über die gute Beteiligung. In seinem Jahresrückblick konnte der Geschäftsführer Josef Becker von vielen Aktivitäten des Vorstands und einer soliden wirtschaftlichen Entwicklung der Bruderschaft berichten.
Nach dem Gedenken an die Verstorbenen, wurden wieder zahlreiche Jubilare der Bruderschaft geehrt.
Die anstehenden Neuwahlen begannen mit einem Novum. Nach dem Weggang von Pfarrer Kleineidam war der Posten des Präses vakant. Entsprechend einer Satzungsänderung musste sein Nachfolger erstmals gewählt werden. Unter dem Applaus der Schützen erklärte sich Pfarrer Götze für die Aufgabe bereit und wurde einstimmig gewählt.
Anschließend wurde Uwe Kemmerling als erster Vorsitzender im Amt bestätigt. Auch Heiner Luckey (Schriftführer u. Adjutant), Burkhard Drilling (Oberst), Josef Becker (Begleitoffizier), Daniel Buchgeister (Begleitoffizier), Björn Steffen (Königsoffizier), Stephan Scholz (Fähnrich), Christian Lösaus (Fahnenoffizier), Patrick Becker (Fahnenoffizier), Frank Steffen (Offizier Königskompanie), Theo Hillebrand (Offizier Seniorenkompanie), Heinz-Josef Becker (Offizier 1.Zug), Fabian Schlömer (Offizier 2.Zug) und Michael Witteler (Offizier 2.Zug) setzen ihre Arbeit im Vorstand fort.
Neu hinzugewonnen wurden Peter Steglich (Offizier Seniorenkompanie), Michael Raddau (Begleitoffizier) und Christoph Rickert (Offizier 1.Zug).
Beim Schützenfest vom 20. bis 22. Mai 2020 können sich die Besucher wieder auf beste Unterhaltung durch den Musikverein Altenbüren und das Tambourkorps Unitas Scharfenberg freuen. Auch die Bewirtung wird wieder in bewährter Weise die Familie Pape/Busch aus Rösenbeck übernehmen.
Weitere Informationen zum Verein finden sich auf der Website www.schuetzen-thuelen.de.

Jubilare bei der Generalversammlung

75 Jahre Heinrich Beele
70 Jahre Theo Schlömer
65 Jahre Prof.Dr.Herbert Bohle, Paul Finger
60 Jahre Lothar Gerber
50 Jahre Heinz Im Moore, Manfred Schmidt
40 Jahre Hubert Beele, Ralf Rollmann, Friedhelm Schlüter jun., Wilfried Witteler
25 Jahre Marc Andre Czysch, Christian Finger (Nehden), Sacha Giffhorn, Matthias Klärner, Dominik Leikop, Stefan Rosenbaum, Walter Scholz


Verstorbene Schützenbrüder seit der letzten Generalversammlung:

Heinz Schlüter  
Josef Buchgeister  
Franz Blüggel  

 


 

 

generalversammlung2020 klein


GGV Thülen rüstet sich für die Zukunft

Auf der Generalversammlung des Gemischten Gesangvereins Cäcilia 1896 Thülen konnten die Mitglieder erneut ein interessantes und abwechslungsreiches Jahr Revue passieren lassen. Nach dem Vortrag des Geschäftsberichts und des Kassenberichts 2019 wurde dem Vorstand durch die Versammlung einstimmig Entlastung erteilt. Hans Günther Kemmerling wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt.
Bei den Wahlen bestätigte die Versammlung Corinna Hennecke als 2. Vorsitzende. Manfred Schmidt wurde einstimmig als Beisitzer wiedergewählt. Eine Änderung gab es bei der Position des Kassierers. Udo Ludwig stellte sich nicht der Wiederwahl. Die Versammlung bedankte sich sehr herzlich bei ihm für die geleistete Arbeit. 
Konny Kompernaß wurde anschließend einstimmig zur Kassiererin gewählt. 
Die Einladungen zu den Konzerten in Garbeck, Medelon und Oberschledorn wurden sehr gerne angenommen. Aufgrund von Terminüberschneidungen konnten der Chor leider nur diese drei Einladungen annehmen.
Chorleiter Ulrich Middel stellte in seinen Ausführungen das Thema Mitgliederwerbung in den Focus. „Die Menschen um uns herum müssen wissen, dass es uns gibt und sie müssen ein Teil davon werden wollen“ zitierte Middel aus einem Bericht in der Chorzeit. „Damit das gelingt, müssen wir Konzerte auf bestmöglichem Niveau bieten und anspruchsvollen Gesang mit Spaß machen“ so Middel weiter. An diesen Punkten wird auch im neuen Jahr mit entsprechenden Stimmbildungen und Proben gearbeitet.
Im Jahr 2021 feiert der Chor seinen 125. Geburtstag. Um dieses Jubiläum entsprechend zu feiern, sind unterschiedliche Aktivtäten im Jubiläumsjahr in Planung.
Das 8. Thülener Wirtshaussingen am 29.11. und das Weihnachtskonzert am 27.12. sind einige wichtige Termine im Jahr 2020.
Der Chor probt jeden Dienstag ab 20.00 Uhr in der Schule Thülen.

GesangvereinGV

EinladungGV

 


Sternsinger in Thülen

„Segen bringen, Segen sein. Frieden! Im Libanon und weltweit“ heißt das Leitwort der diesjährigen Sternsinger-Aktion, das Beispielland ist der Libanon. In Thülen wurden am Sonntag 18 Sternsinger von Pfarrer Bernd Götze nach dem Gottesdienst in der St. Dionysius-Pfarrkirche ausgesandt, um den Segen für das neue Jahr in die Gemeinde zu tragen und für Kinder- und Jugendprojekte im Libanon zu sammeln. Es wurde ein Betrag von 1.390 € gesammelt. Ganz herzlichen Dank an alle Spender, und natürlich an die Sternsinger!

Sternsinger2020


Alle Berichte aus 2019 finden Sie im Archiv 2019